So schenkst du deinem schüchternen Kind mehr Selbstbewusstsein

So schenkst du deinem schüchternen Kind mehr Selbstbewusstsein

Dein Kind ist schüchtern?

Stärke das Selbstbewusstsein deines Kindes mit 3 einfache Tipps


Kennst du Sätze wie…


Mama kannst Du fragen, ob ich den Hund streicheln darf? 

Mamaaaa, bestell du das Eis!

Papa, kannst du den Jungen fragen, ob ich mitspielen darf?


Falls du jetzt mit Ja antwortest, bist du hier genau richtig.

Dein Kind scheint dazu zu neigen, sich hinter dir zu verstecken. Es traut sich vieles nicht selbst zu. Zweifelt an sich selbst und ist unsicher in neuen Situationen.

 

Kinder Affirmationskarten schüchtern Resilienz Selbstvertrauen fördern

 Hier gehts zu wunderschönen Affirmationskarten

 

Aber warum ist das so?

Diesem Verhalten liegen Werte und Überzeugungen zu Grunde. Glaubenssätze, die dein Kind fest in seinem Kopf verankert hat.


Vorab: Schüchtern sein ist keine negative Eigenschaft! Ein schüchterner Mensch ist genau so wundervoll und wertvoll, wie ein extrovertierter und selbstsicherer Mensch.

 

Mehr Selbstverauen für schüchterne Kinder

 

Schüchterne Kinder sind meist auch sensible Kinder

schüchterne Kinder beobachten oft viel. Sie denken viel nach, reflektieren und tendieren dazu sich Dinge schneller zu Herzen zu nehmen.

Das Umfeld der Kinder nimmt aber mit unter nicht immer Rücksicht darauf. In der Schule oder auf dem Sportplatz wird selten Rücksicht darauf genommen.

Für schüchterne Kinder ist es daher umso wichtiger schon früh ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen. Schüchtern sein ist absolut kein Problem. Selbstzweifel allerdings schon.

Dein Kind soll tief in sich drin wissen, dass es wundervoll und genug ist. Nur so kann Dein Kind stark gegenüber Kommentaren von außen und gewappnet für schwierigen Situationen sein. 

 

Die Werte starker Kinder: Selbstbewusstsein, Resilienz, Selbtliebe

Selbstbewusstsein:

Wenn ein Kind selbstbewusst ist, bedeutet das erstmal nicht anderes, als dass das Kind innerlich fest davon überzeugt ist, dass es alles schaffen kann.

Dieses Kind glaubt an sich selbst und seine Fähigkeiten. Es ist sich seiner selbst, seiner Einzigartigkeit und stärke vollstens bewusst und spiegelt das auch das außen.

Mangelt es an Selbstvertrauen liegen dem im Umkehrschluss negative Glaubenssätze zu Grunde.

  • Ich kann das nicht
  • das schaffe ich nicht
  • ich bin nicht gut genug
Kinder Affirmationen Affirmationskarten Selbstvertrauen resilienz

Hier gehts zu den Affirmationskarten für Kinder

Resilienz:

Warum zerbrechen manche Menschen bei kleinen Krisen und andere marschieren da durch als wäre nichts? der Unterschied liegt in der Resilienz der Menschen.

Wenn ein Kind resilient ist, ist es mit anderen Worten widerstandsfähig. Es lässt sich nicht so einfach durch kleine Rückschläge, Niederlagen oder Gegenwind entmutigen. Ein resilientes Kind weiß damit umzugehen. Es weiß, dass all diese Dinge dazu gehören, dass Fehler zum Lernen da sind.

Optimistisches Denken und die Fähigkeit wieder aufzustehen sind ein großer Teil davon.

Selbstliebe:

Wir alle sind anders. Haben unsere Stärken und Schwächen. Oft schauen wir nach links und rechts. vergleichen uns und geben und hin und wieder auch dem Irrglauben hin, dass andere so viel besser, schöner, klüger sind als wir selbst.

Unseren Kindern geht es da nicht anders. Vielleicht hat dein Kind auch schon einmal den Wunsch solche Wünsche geäußert?

Ich möchte lieber Blonde Haare wie Elsa haben! Meine Haare sind blöd

Ich will keine Locken. Locken sehen hässlich aus

Die anderen Kinder in der Schule sagen, ich bin zu dick

Ich will die Brille nicht tragen, die anderen lachen über mich

Das Umfeld in Kindergarten, Schule und Online-Welt sind hier sicherlich nicht zuträglich. 

Resilienz und Selbstvertrauen für Kinder

Vergleichen ist menschlich. Aber am Ende des Tages ist es so wichtig, sich selbst für das zu Lieben was man ist. Sich selbst wertzuschätzen. Die eigene Schönheit wahrzunehmen und anzuerkennen.

Nichts spricht dagegen, Elsas blonde Mähne schön zu finden und einen Tag lang Elsa-Zöpfe tragen zu wollen. Solange das Selbstbild dabei nicht ins Wackeln gerät.

Das klingt nun vielleicht ziemlich erwachsen, aber auch Kinder sollten lernen sich selnst und die eigene Schönheit wertzuschätzen. BESONDERS Kinder. Denn ihre Glaubenssätze und Gedanken sind noch nicht festgefahren.


Was haben all diese Werte gemeinsam?


Man kann sie lernen und trainieren! Am besten so früh wie möglich.

Kinder saugen alles im Außen auf wie ein Schwamm. Glücklicherweise verbringt dein Kind einige Stunden am Tag mit dir. Das ist deine Chance!

Du kannst die gemeinsame Zeit nutzen um Deinem Kind diese Werte kinderleicht zu vermitteln.

Es gibt viele einfache Übungen, die du in den Alltag deines Kindes einbauen kannst. Heute teile ich drei hilfreiche Übungen mit dir, die ich selbst besonders gerne nutze.

3 Übungen für selbstbewusste und starke Kinder

Übungen für selbstbewusste Kinder

  • 1. Fokus

  • Lege den Fokus bewusst auf das positive. Hebe die Stärken deines Kindes hervor.

    Keiner muss oder kann alles können. Es ist in Ordnung nicht perfekt zu sein. Es gilt die eigenen Stärken zu entdecken und ins Rampenlicht zu rücken.

    Erklären kannst du es deinem Kind am Beispiel der Tierwelt. 

    Elefanten können nicht schwimmen. Affen nicht fliegen.

    Vögel nicht klettern und Camelions nicht springen.

    Und doch sind all diese Tiere unendlich wertvoll und haben ganz besondere Stärken.

    Jeder ist ein Genie!

    Aber wenn du einen Fisch danach beurteilst,

    ob er auf einen Baum klettern kann,

    wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.”

    Albert EInstein

    Elefanten haben ein wahnsinnig gutes Gedächnis. Viel besser sogar als das menschliche. Außerdem sind sie sensationell stark.

    Camelions können ihre Farbe verändern und sich so vor Feinden schützen. Wer kann das schon ?

    Vögel fliegen durch die Lüfte und bewegen sich so schneller fort als jeder Landbewohner. eine fantastische Eigenschaft.

    Affen sind wahre Kletterkönige. Es gibt nichts Baum, den sie nicht erklimmen können.

    Sind diese Tiere nun traurig, weil sie bestimmte Dinge nicht können? NEIN! Das wäre ja auch quatsch. Wo sie so besondere Fähigkeiten haben.


    Warum sollten wir es anders machen?

    Schüchterne Kinder stark machen

     

    Wenn Dein Kind schneller rennen kann als alle anderen ist das toll. Das solltet ihr feiern! Eine tolle Fähigkeit. Ein Geschenk. Das selbe Kind kann nicht gut schwimmen? Ok dann ist das so. Kein einziger Fisch kann fliegen.

    Fokussiert euch gemeinsam auf die Stärken und nicht auf die Schwächen.

    Indem dein Kind den Fokus verschiebt, wächst das Selbstwertgefühl und die Liebe zu sich selbst ganz von alleine.

    Du als Mama, Papa, Oma oder Opa kannst dein Kind dabei unterstützen. Feiere kleine Erfolge und Glücksmomente.

    Nicht immer erkennt man seine eigenen Stärken. Sprich deine Gedanken aus und weise dein Kind offen auf die eigenen Stärken hin. So wird es darauf aufmerksam und der Fokus verschiebt sich.

    Kinder schüchtern Affirmationskarten Selbstbewusstsein AFfirmationen

     

  • 2. Achtsamkeit

  • Achtsamkeit stärkt das Selbstwertgefühl deines Kindes. Höre achtsam zu, wenn dein Kind Dir etwas erzählt. Schenke deinem Kind Deine ungeteilte Aufmerksamkeit, wenn ihr gemeinsam Zeit verbringt. Lege das Handy weg, erledige nichts nebenbei, sei nur für dein Kind da.

     

    So vermittelst du deinem Kind, dass es wertvoll ist. Dass es ungeteilte AUfmerksamkeit verdient. dein Kind fühlt sich durch deine Aufmerksamkeit ernst genommen und beachtet.

    Vergleiche selbst:


    Wie fühlt es sich für Dich an, wenn dein Gesprächspartner dich beim Sprechen anschaut und aufmerksam lauscht, wenn du von Deinem Tag erzählst?

    Wie fühlt es sich an wenn dein Gesprächspartner nebenbei einige Nachrichten auf seinem Handy beantwortet und nur ab und zu mal hochblickt?

    Richtig. du fühlst dich weniger beachtet. nicht ernst genommen. Dein Gesprächspartner gibt Dir das Gefühl, dass es wichtigeres gibt.

    Mache es dir zur Aufgabe Deinem Kind zu vermitteln, dass es wertvoll und wichtig ist.


    Du hast keine Zeit und haufenweise Dinge zu erledigen, während dein Kind deine Aufmerksamkeit verlangt?


    Die Welt bleibt natürlich nicht stehen. wir alle können uns nicht immer zu 100 % auf unser Kind konzentrieren.

    Das müssen wir aber auch nicht. Kommuniziere offen und ehrlich, dass Du gerade etwas erledigen musst und vereinbare einen Zeitpunkt, an dem Du zuhören kannst und möchtest. Aber dann voll und ganz. Das ist fairer und einfacher für euch beide.

  • 3. Routinen


  • Besonders schüchterne Kinder benötigen klare Routinen und Rituale. Das schenkt Sicherheit und Vertrauen.

    Indem einige Routinen sich jeden Tag wiederholen baust du deinem Kind sozusagen einen sicheren Rahmen.

    Der Tag bekommt ein festes Gerüst, an dem es nichts zu rütteln gibt. Und egal wie chaotisch ein sein mag. Egal wie anstrengend oder anders ein Tag für Dein Kind ist. Es kann sich darauf verlassen, dass die festgelegten Rituale stattfinden. Sie sind wie kleine Sicherheitsanker im Alltag.

     

    Routinen für mehr Selbstbewusstsein bei Kindern

    Eure Rituale könnt ihr ganz nach euren Bedürfnissen ausrichten.

    Vielleicht sind es die 10 Minuten Kuschelzeit direkt nach dem aufstehen, die ihr euch immer nehmt.

    Die Gute Nacht Geschichte vorm einschlafen? Oder die gemeinsame Kinder-Meditation am morgen?

    Ich implementiere gerne kleine stärkende Routinen in den Alltag meines Sohnes (3 Jahre alt) Neben der routinemäßigen Gute Nacht Geschichte und der Kuschelzeit, machen wir jeden morgen gemeinsam 5 Minuten Yoga.

    Jeden Abend lese ich ihm stärkende Kinder-Affirmationen vor. Nun fängt er langsam an sie nachzusprechen.

    Gerne nutze ich dazu auch diese Kinder Affirmationskarten. Mein kleiner darf jeden Abend eine Karte ziehen. Wir sprechen darüber, was auf der Karte zu sehen ist und lesen die jeweilige Affirmation mehrmals.

     

    Kinder Affirmationskarten für resilienz


    Schüchterne Kinder und Selbstvertrauen

    Du siehst, alle drei Übungen erfordern wenig Zeit und Aufwand. Du kannst sie schon heute in euren Alltag integrieren.

    Vergiss dabei bitte nie: auch schüchterne Kinder können selbstbewusst sein

    Wir sollten die Charaktereigenschaften eines Menschen akzeptieren. Es gibt Wilde, laute, leise, schüchterne, mutige, ängstliche, neugierige und abenteuerlustige Kinder. Alle Eigenschaften sind gut, positiv und wertvoll.

    Sie sind lediglich eins: unterschiedlich

    Dein Ziel sollte es nicht sein, dass dein Kind nicht mehr schüchtern ist.

    Dein Ziel sollte es sein Deinem schüchternen Kind eine Extraportion Selbstvertrauen, Resilienz und Selbstliebe zu schenken.


    Und damit kannst du nicht früh genug starten.

    Je früher dein Kind lernt, dass es nicht in allem super begabt ist, dass Misserfolge und Fehler dazugehören, desto besser.

    Du kannst deinem Kind schmerzhafte Erlebnisse und Misserfolge nicht abnehmen. Das mag noch im kindergartenalter funktionieren. Spätestens in der Schule wird es aber schwierig.

    Zeige deinem Kind also besser, wie es damit umgehen kann. Wie es aus Fehlern lernen, an Misserfolgen wachsen und durch Gegenwind stärker werden kann.

    Ich freue mich, wenn du die Übungen im Alltag mit deinem Kind ausprobierst!

    Deine Delia

     

    PS: Hol dir dazu hier unsere Affirmationskarten für Kinder als Geschenk

    Stärkende Kinder-Affirmationsposter findest Du hier. Als Mutmacher sind die Poster ein wundervolles Geschenk für mehr Selbstliebe und Selbstvertrauen.

     

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.